Wasserbett: Luftbinder

Wasserbett: Luftbinder

Ratgeber: Was tun wenn das Bett glucker, Wie wechsle ich den Wasserkern selber, Wasserbetten

Der beste Luftbinder – Bubble Shock

Sie haben sich einen neuen Wasserkern* angeschafft und diesen erstmals mit Wasser befüllt? Auch den Bio-Konditioner* haben Sie eingesetzt? Dann fehlt jetzt nur noch der Einsatz eines Luftbinders. Wir empfehlen für diesen Zweck Bubble Shock. Er neutralisiert Nährstoffe und Mineralien, die für eine Blasenbildung ursächlich sein können. Da er außerdem keimtötende Eigenschaften hat, unterstützt er die Wirkung eines Koditioners. Bubble Shock lässt sich ideal mit dem Bio-Konditioner kombinieren, ergänzt aber auch jeden anderen handelsüblichen Konditioner. Bubble Shock besteht aus einem wasserlöslichen Granulat, das Sie einfach über den Einfüllstutzen in den befüllten Wasserkern einstreuen. Wenn Ihr Wasserkern 800 Liter umfasst, verwenden Sie den Inhalt einer ganzen 400-l-Flasche. Bei einem 400-l-Wasserkern reicht die Hälfte des Flascheninhalts.

Nach dem Einstreuen müssen Sie den Wasserkern mit der Pumpe sorgfältig entlüften. Danach warten Sie zwei Tage ab, in denen der Luftbinder seine Wirkung entfaltet. Haben sich in dieser Zeit Luftblasen gebildet, dann entlüften Sie nun erneut. Im anderen Fall ist das nicht nötig. Sie haben sich ein Wasserbett* angeschafft und viele Monate oder Jahre niemals Probleme damit gehabt? Doch jetzt hat sich alles verändert, denn täglich bilden sich Luftblasen und beeinträchtigen Ihren Schlafkomfort? Auch ein regelmäßiges Entlüften am Morgen bringt keinerlei Verbesserung? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Dieses Problem können Sie selbständig und erfolgreich beheben. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, was die Ursache ist und wie Sie die Blasenbildung wieder los werden.

(Visited 61 times, 1 visits today)