Luft im Wasserbett

Luft im Wasserbett

Ratgeber: Was tun wenn das Bett glucker, Wie wechsle ich den Wasserkern selber, Wasserbetten

Luftblasen im Wasserbett, wenn es gluckst und blubbert.

Luft im Wasserbett* wirkt sehr störend. Hier ist Handlungsbedarf, denn die Luftblasen erzeugen Geräusche, die sensiblen Menschen den Schlaf rauben und den Schlafkomfort negativ beeinträchtigen. Von diesem Problem sind viele Wasserbett Besitzer im Laufe der Zeit betroffen, die gute Nachricht ist dass dieses Problem nachhaltig behoben werden kann. Es gibt Mittel und Wege, die Luft im Wasserbett wieder zu entfernen.

Wenn das Wasserbett gluckert, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass sich hier nicht nur Wasser im Matratzenkern befindet. Bakterien, Algen aber auch Pilzsporen können dafür sorgen, dass ständig Luft im Wasserbett ist.

Ich muss mein Wasserbett ständig entlüften?

Das ein Wasserbett ab und an entlüftet werden muss ist ganz normal. Ein Normaler Zeitintervall hierfür ist 1 bis 2 mal im Jahr, dass lässt sich gut mit dem reinigen des Vinyls und dem waschen der Überzüge kombinieren. Wenn hingegen ständig das Wasserbett entlüften werden muss, kann das sehr schnell sehr nervig werden. Hier besteht Handlungsbedarf.

In erster Linie muss die Ursache für die Blubberblasen Bildung im Wasserbett gefunden werden. Nachdem Sie Ihr Wasserbett ständig entlüften müssen, liegt es nahe, dass sich hier durch ungewollte Prozesse Luft bildet. Deshalb ist der erste Schritt die Ursache für die ständige Bildung neuer Luftblasen zu finden.

In unsere Ratgeber zeigen wir ihnen verschiedene Ursachen, die zur ständigen Bildung von Blubberblasen führen können und zeigen Ihnen wie Sie diese Probleme nachhaltig beseitigen können. Damit Sie in Zukunft wieder denn gewohnten Schlafkampfort ihres Wasserbettes genießen können. Zum Ratgeber. Weiterlesen ->

(Visited 197 times, 1 visits today)